Wir veranstalten die Vision des Berges seit 26 Jahren.

Im Jahre 1989 kam Raymundo Tigre Perez in die Gemeinde Teopantli Kalpulli, um die erste Visionssuche durchzuführen. Von da an fanden wir Jahr für Jahr entfernt von der Zivilisation die magischsten Orte, an denen wir unser Gebet in Ruhe und mit Achtsamkeit durchführen konnten, um die Vision des Berges zu empfangen.


Visionssuchende:

Um an einer Visionssuche teilzunehmen ist es zur Vorbereitung ratsam, vorher an einer Schwitzhütte teilgenommen zu haben. Zudem hilft die Schwitzhütte dabei die Elemente kennenzulernen, welche dich während der Zeremonie ernähren werden. Frauen sollten bei der Visionssuche nicht ihre Tage haben. Generell ist es hilfreich ein positive Vibration sowohl geistig als auch spirituell bei der Visionssuche zu bewahren.

Frauen benötigen für die Visionssuche einen Rock oder ein Kleid, Männer benötigen Shorts. Als weitere Requisiten werden der Stab mit Tabakgebeten sowie eine Decke mit einem aufgenähten Stern benötigt. Jede Visionssuche widmet sich einer bestimmten Himmelsrichtung. Die erste Visionssuche widmet sich dem Osten, die Richtung des Lichtes, dort wo die Sonne aufgeht. Die zweite Visionssuche ist dem Süden gewidmet, die Richtung unserer Familie und wo sich unsere Wurzeln befinden. Die dritte Visionssuche ist dem Westen gewidmet, dem Ort der Ruhe, der Nacht. Die vierte Visionssuche ist dem Norden gewidmet, Ort des Schnees, der weißen Haare, der Weisheit.

Unterstützer eines Visionssuchenden:

Das sind diejenigen, welche für dich während der Visionssuche essen und trinken werden, an den Schwitzhütten teilnehmen, um dir die heilsame Energie der Schwitzhütte zu senden.

Unterstützer sollten nahestehende Mensch sein, Menschen die dich am besten kennen und zu denen eine spirituelle Verbindung besteht wie z. B. Freunde, Familienmitglieder.

 Zeltlager

Die zwei Schwitzhütten pro Tag und im Zeltlager anfallende Arbeiten, zum Beispiel wird gemeinschaftlich gekocht, sind Teil des Beitrags als Unterstützer. Darüber hinaus ist es wichtig unten wie oben (Himmel und Erde) in Harmonie zu sein, denn alle sind Teil einer großen spirituellen Familie. Wir heißen dich mitsamt deiner Familie willkommen, um deinen spirituellen Weg entlang des roten Pfades zu finden.

Bei der Ankunft im Zeltlager solltest du dich zunächst registrieren um dein Armband und eine Orientierung hinsichtlich des Zeltlagers zu erhalten.Die zwei Schwitzhütten pro Tag und im Zeltlager anfallende Arbeiten, zum Beispiel wird gemeinschaftlich gekocht, sind Teil des Beitrags als Unterstützer. Darüber hinaus ist es wichtig unten wie oben (Himmel und Erde) in Harmonie zu sein, denn alle sind Teil einer großen spirituellen Familie. Wir heißen dich mitsamt deiner Familie willkommen, um deinen spirituellen Weg entlang des roten Pfades zu finden.

Bei der Ankunft im Zeltlager solltest du dich zunächst registrieren um dein Armband und eine Orientierung hinsichtlich des Zeltlagers zu erhalten.

.

Allgemeine Verhaltensregeln

- Während der 4-tägigen Zeremonie ist es nicht gestatten Alkohol und Drogen zu konsumieren, sexuelle Aktivitäten auszuführen oder Aktionen welche nicht dem Geist von Wurzeln der Erde, nämlich zusammenzukommen und in der Gemeinschaft zu feiern, entsprechen.

- Auf dem gesamten Gelände ist es nicht gestattet Feuer zu entzünden. Die einzigen erlaubten Feuer sind die der Schwitzhütten und in der Küche.

- Es ist nicht gestattet mit Mobiltelefonen, Fotoapparaten, Videokameras oder anderen technischen Geräten Bild- und Tonaufnahmen aufzunehmen.

Es ist empfohlen mitzubringen:

- Teller, Trinkbecher, Besteck (diese Dinge werden nicht zur Verfügung gestellt)

- Alles was zum Zelten benötigt wird: Zelt, Schlafsack, Isomatte, Insektenspray

- Toilettenpapier

- Für den Temazcal: ein langes Kleid oder ein langer Rock für die Frauen, Shorts für die Männer, Handtuch, Badelatschen

- warme Kleidung und Arbeitskleidung